Hier können Sie sich mit Ihren RZL-Benutzerdaten einloggen.
Login Template
Benutzername:
Kennwort:
Mobile Website:

Dr. Woisetschläger & Dr. Mutschlechner
Wirtschaftstreuhand - Steuerberatungsgesellschaft mbH

Die Kosten für Wunschkennzeichen können dann als Betriebsausgaben abzugsfähig sein, wenn der Werbezweck der Wunschkennzeichen eindeutig im Vordergrund steht. Dies ist dann anzunehmen, wenn der gesamte Fuhrpark des Betriebs mit auch für einen Dritten verständlichen Wunschkennzeichen versehen wird. Zum Beispiel "I-CARUS1" für den KfZ-Händler I CAR US.

Aufwendungen in Zusammenhang mit Waffen stellen auch dann keine Betriebsausgaben dar, wenn die Waffe aufgrund der mit dem Betrieb in Zusammenhang stehenden Gefahr angeschafft wurde. Ein Betriebsausgabenabzug ist nur dann zulässig, wenn die Waffe in direktem Zusammenhang mit der Berufsausübung steht. Die Waffe muss also zwingend zur Erzielung der jeweiligen steuerpflichtigen Einnahmen benötigt werden - beispielsweise bei einem Jäger.

Aufwendungen für betrieblich veranlasste Werbung z. B. Inserate in Printmedien, Fernsehwerbung sind abzugsfähig, da sie zu den sogenannten Repräsentationsaufwendungen gehören. Siehe dazu auch das Stichwort "Geschenke".